Zum Inhalt oder zur Navigation

Jugendhilfe in Cottbus

Familien- und Kompetenztrainer (FaKT)

Familien- und Kompetenztrainer (FaKT)

Kurzkonzept

Der Familien- und Kompetenztrainer ist eine ambulante Hilfe zur Erziehung und wird auf der gesetzlichen Grundlage des § 27 (2) SGB VIII oder in Verbindung mit den §§ 30 und 31 SGB VIII geleistet.

Die Fachkräfte, die als Familien- und Kompetenztrainer tätig sind, vermitteln den Familien grundlegende Kenntnisse und Fähigkeiten durch konkretes "miteinander Tun" und trainieren mit ihnen alltagsnotwendige Tätigkeiten. Ebenso trainiert er gemeinsam mit den Eltern die Eltern-Kind-Interaktionen.

Zielgruppe

Der Familien- und Kompetenztrainer unterstützt Familien, die entweder bereits eine Hilfe zur Erziehung in Form der Sozialpädagogischen Familienhilfe erhalten oder deren Hilfebedarf sich ausschließlich auf die alltagspraktische Unterstützung und individuelle Förderung beschränkt z.B.

  • Familiensysteme mit besonderem Unterstützungsbedarf bei der Bewältigung des Alltags und der Erziehung der Kinder aufgrund eingeschränkter Fähigkeiten oder aufgrund einer Behinderung
  • Familien in prekären Lebenslagen, deren Mangel an Ressourcen im ökonomischen, sozialen, physischen und/oder mentalen Bereich, die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben erheblich einschränkt oder unmöglich macht
  • Familien mit fehlenden Basiskompetenzen

Die Einschränkungen der Eltern erfordern ritualisierte Übungen und handlungsorientierte Anleitung und Unterstützung.

Leistungsangebot

Unterstützung und Anleitung in der Haushaltsorganisation z.B.:

  • Erlernen und Stabilisieren von Haushaltstätigkeiten
  • Unterstützung bei der Umsetzung von Maßnahmen zur Hygiene und Sauberkeit
  • Schaffung oder Aufrechterhaltung einer Grundordnung im Wohnraum

Unterstützung in der Alltagsorganisation z.B.:

  • Erarbeitung und Einübung von geeigneten Tagesstrukturen/ Einüben täglicher Rituale
  • Unterstützung bei der Gesundheitsfürsorge
  • Wegetraining

Begleitung und Anleitung Eltern-Kind-Interaktion z.B.:

  • Anleitung zur Vermittlung von Regeln und Werten gegenüber den Kindern; Setzen von Grenzen
  • Aufbau und Schaffung von Konfliktregeln und angemessenen Kommunikationsmustern
  • Informationen zu kindlichen Bedürfnissen und einer altersgerechten Entwicklung

Individuelle Förderung des Kindes:

  • individuelle Förderung der schulischen Entwicklung
  • individuelle Förderangebote in Zusammenarbeit mit anderen Diensten (SPZ, Logopädie etc.) unter Einbeziehung der Eltern im Haushalt
  • Einhaltung von Sauberkeit und Hygiene

Räumlichkeiten

Die Büros der Fachkräfte befinden sich im Jugendhilfehaus des Trägers in Cottbus Schmellwitz, Schmellwitzer Straße 93, und in unserem Erziehungs- und Bildungszentrum in der Straße der Jugend.

Team

Im Team der ambulanten Hilfen zur Erziehung sind Dipl.Sozialarbeiter/innen sowie staatlich anerkannte Erzieher/innen tätig.
Der Familien- und Kompetenztrainer wird in der Regel durch staatlich anerkannte Erzieher/Erzieherinnen geleistet. Der Einsatz von Diplomsozialarbeitern/-Sozialarbeiterinnen ist möglich.

Ansprechpartnerin:
Frau Silke Prüfer (Projektleitung)
Telefon:
(0355) 4 99 77 71
(0172) 6 48 78 38
Anschrift:
Märkisches Sozial- und Bildungswerk e.V.
Ambulante Hilfen zur Erziehung
Schmellwitzer Straße 93
03044 Cottbus